MdBB Arno Gottschalk zu Raketenenthusiasten

Tweet von MdBB Arno Gottschalk (SPD) zum Thema – wegen des grundsätzlichen Interesses dokumentieren wir hier. Das Original auf X ist hier verlinkt (Link)

 
„Herr Hein (@aufmacher), den ich als einen Schreiber für BILD kennen gelernt habe, folgt mir bereits seit Längerem – wobei aggressives Stalken, zumindest nach meinem Empfinden, wohl die angemessenere Beschreibung wäre. Normalerweise ignoriere ich ihn. Da wir bei den neuen Mittelstreckenraketen am Beginn einer Diskussion stehen, bei der ich noch manche unsachlichen Anwürfe erwarte, nehme ich seinen Tweet aber zum Anlass für Weiterlesen… „MdBB Arno Gottschalk zu Raketenenthusiasten“

Nahost Hintergrundinfos – Ausgabe 7-24

Wir dokumentieren hier die Ausgabe 2024-07-11 der Nahost-Hintergrundinfos von Claus Walischewski (AK Nahost, Bremen), einer regelmäßig aktualisierten Zusammenstellung von Hintergrundinfos, Stellungnahmen und Terminen zum Thema.

»Israels Ruf ist für immer ruiniert«

Über fortgesetzte Verbrechen in Gaza und wie sich dagegen vorgehen lässt. Ein Gespräch mit Francesca Albanese.

Die UN-Sonderberichterstatterin für die besetzten Gebiete, spricht einmal mehr Klartext, detailgenau und kenntnisreich. Sie verurteilt Weiterlesen… „Nahost Hintergrundinfos – Ausgabe 7-24“

Nahost – 8. Juli 2024: Meinungsartikel „Gazas „sichere Zone“ des Grauens“

Die ständigen Angriffe auf al-Mawasi und andere „sichere Zonen“ machen deutlich, dass es Israel nicht darum geht, die Hamas zu zerstören, sondern die palästinensische Existenz zu vernichten.

von Ghada Ageel (Professorin der Politikwissenschaften)

Al-Mawasi war einst ein selten schönes Fleckchen an der ansonsten überfüllten Küste des Gazastreifens. Er erstreckt sich Weiterlesen… „Nahost – 8. Juli 2024: Meinungsartikel „Gazas „sichere Zone“ des Grauens““

7. Juli – Israelische Armee bombt weiter, Palestinenser geben nicht auf

Nachrichten aus Nahost – 2024-07-07 7:00 Uhr

Hier die 07:00 Uhr Nachrichten aus Nahost, übernommen von Al Jazeera
(Orginal mit Deutschen Untertiteln)

Das geschah in der Nacht:

  • Israelische Streitkräfte griffen az-Zawayda im Zentrum von Gaza und das Viertel al-Mina im Norden von Gaza-Stadt an und töteten Medienberichten zufolge mindestens neun Palästinenser.
  • Die Hamas bezeichnete die Behauptung des israelischen Militärs, ihre Kämpfer seien in einer vom UNRWA betriebenen Schule in Nuseirat anwesend, als Lüge. Bei dem israelischen Angriff auf die al-Jaouni-Schule wurden 16 Palästinenser getötet und Dutzende verwundet.
  • Die Kämpfe im Viertel Shujayea in Gaza-Stadt gehen weiter, wobei die israelischen Angriffe viele Familien einschließen und große Zerstörungen anrichten, wie unsere Korrespondenten vor Ort berichten.
  • Die Nachrichtenagentur Reuters zitierte eine ranghohe Hamas-Quelle mit den Worten, die Gruppe sei bereit, ihre Forderung aufzugeben, dass Israel sich zunächst zu einem dauerhaften Waffenstillstand verpflichtet, bevor es ein von den USA vorgeschlagenes Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet. Die Hamas werde stattdessen in den Verhandlungen während einer ersten sechswöchigen Kampfpause auf diese Forderung drängen, berichtete die Agentur.
  • Aktivisten in Israel begannen einen „Tag der Störung“ im ganzen Land, um die neun Monate seit den Angriffen der Hamas vom 7. Oktober zu begehen. Die Veranstaltungen des Tages sind Teil einer „Woche des Widerstands“, mit der der Druck für Neuwahlen und einen Waffenstillstand erhöht werden soll, um die Freilassung der Gefangenen im Gazastreifen zu sichern.

Quelle: Al Jazeera